Mit dem Wohnmobil durch Frankreich - Sommer 2021

Aktualisiert: Sept 12



29. Juli 2021

Schnell nochmal das Wohnmobil waschen und natürlich die blöden Aufkleber für Frankreich 🇫🇷 nicht vergessen und dann kann es auch schon losgehen. Wir starten pünktlich nach dem Frühstück und fahren wie so oft bei Saarbrücken über die Grenze. Kontrolliert wird auch zu dieser Coronazeit überhaupt nicht an der Grenze. Doch bevor wir einen ersten Übernachtungsplatz suchen, gehen wir uns im Intermarché mit französischen Lebensmitteln eindecken. Die große Kühltruhe haben wir diesmal auch wieder dabei, damit wir ja keine Kompromisse eingehen müssen 😆! Unser erster Campingplatz 🏕 "Camping Le Colombier" (48.34862, 4.53227; 8 Av. Jean Lanez, 10500 Dienville, https://goo.gl/maps/QhuqsXVu1aAVckRp8 ) liegt an der Aube und ist ein gemütlicher und familienbetriebener Platz mit neuen Sanitäranlagen. Der Betreiber meint aber, er hätte nur noch für zwei Nächte einen Platz; ich hab da ja so meine Zweifel, ob das stimmt, aber er macht so einen super netten Eindruck! Also nehmen wir den Platz für zwei Nächte! Über 40 Euro für eine Nacht: na ich bin gespannt!


30. Juli 2021

Das Wetter ist sonnig und der Campingplatz wirklich nett: besondere Extras gibt es hier nicht! Ein Kleiner Spielplatz für Kinder, Fahrradverleih, Kanus, einen geschlossenen Flusszugang….und fertig ✅ Wir machen vormittags noch einen kleinen Stadtspaziergang; vorbei am Rathaus, Richtung Ende des Stadt zur Pizzeria, zurück an der alten Kathedrale vorbei und besichtigen noch die Kirche St. Quentin. Bei der Boulangerie holen wir noch Baguette 🥖 und genießen ansonsten den Tag gemütlich am Platz. Abseits des Platzes finden wir noch eine Stelle am Fluss an der auch Murphy sich etwas abkühlen kann. Gegen Abend versuche ich den Kids noch etwas Tischtennis 🏓 beizubringen und wir machen tatsächlich etwas Fortschritte 😅! Mit viel Überzeugung hab ich sie jetzt mal in die Duschen 🚿 geschickt und hoffe das alles gut geht. Und tatsächlich Finja kommt gerade gerannt und ruft: „Es war soooo schön!“ Also, Zeit zum Abendessen machen…..


31. Juli 2021

Angekommen sind wir auf dem Campingplatz „Camping de l’Île - Aquadis Loisirs“ (47.40881, 2.91785; Île de Cosne, 18300 Bannay, https://goo.gl/maps/ru855jLeGYde5e1E9 ) 🏕. Für mich der absolute Traumplatz: wahnsinnig viel Platz, viel Grün, alles wichtige vorhanden und fühlt sich wie frei in der Natur stehen an. UND er kostet die Nacht 23 Euro. Also es gibt sie doch noch, diese schönen französischen Plätze mitten in der Natur. Hier neben uns fließt auch die Loire und man könnte hier endlos lange Spaziergänge machen oder auch eine Kanutour 🛶 starten. Alles ist ruhig, die Vögel zwitschern und der nächste Nachbar steht nicht direkt neben uns 😁! Wir essen jetzt noch Piccolinis und dann geht’s auch nicht all zu spät ins Bettchen: die Kids machen mich sooo fertisch 😅!! Nach dem Kids-Park noch Fußball ⚽️ und Frisbee 🥏….. und der Murphy will ja auch nochmal bewegt werden.

Mit irgendwas um die 250 Kilometer haben wir diesmal eine (für unsere Schweden-Verhältnisse) kurze Etappe zurückgelegt. Ich hab diesmal einen Übernachtungsplatz ausgesucht neben so einem Kinder-Wasser-Spaß-Park! (https://goo.gl/maps/KL34WSvbNU5SHM78A) 9,50 € Eintritt und die Kids können sich in vollen Zügen auspowern! Also wenn da heute keiner totmüde ins Bett fällt, dann weiß ich auch nicht mehr weiter 😬! Also auf geht’s!


1. August 2021

Unser Ziel heute war eigentlich der Campingplatz "Camping Sagnat" (https://goo.gl/maps/thKo5UytTQahf9qD9) um die Ecke. Aber da die Einfahrt nicht so klar ausgeschildert war, sind wir auf dem Parkplatz weiter hinten gelandet. Direkt an einem See mit Spielplatz, Fitnessgeräten und Badezugang mit Sandstrand. Da das Wetter so gemischt bisher ist, haben wir einen schönen Spaziergang um den ganzen See gemacht. Und vielleicht kommt ja die Sonne nochmal intensiver raus, dann würden wir uns auch ins Wasser trauen 😎.


2. August 2021

Was war dass heute für eine Odyssee! Da hatte ich mich so auf die Dordogne hier gefreut. Aber rund um die Ecke Souillac/Roccamadour… ist alles dicht. Wir haben keinen Parkplatz zum Einkaufen bekommen und von einem freien Platz auf einem Campingplatz will ich eigentlich nicht reden. Entweder wurden die Straßen zum Campingplatz viel zu abenteuerlich eng oder die Platzauffahrt war viel zu steil oder es waren alle Plätze belegt oder es war noch einer frei und der war zu klein für unser großes Wohnmobil! Es hat also seine Gründe warum ich dieses Land und die schönen (beliebten) Ecken im Sommer meide ☹️. Am Ende haben wir mit Glück noch einen Platz auf dem Campingplatz "Camping La Verte Rive" (44.80888, 1.19968; Unnamed Road, 24250 La Roque-Gageac, https://goo.gl/maps/wp1W7pQ5b3m9Z6P69) bekommen. Neben der Dordogne, aber leider ohne Flusszugang und auch direkt neben der befahrenen Straße. Aber für heute sind wir froh, überhaupt einen Platz gefunden zu haben. 😅


3. August 2021

Next destination: "Camping du Pont de Vicq en Périgord" (44.85395, 0.91080; Av. de la Dordogne, 24480 Le Buisson-de-Cadouin, https://goo.gl/maps/K1gZkfx97dczJwkv8)! Unfassbar: gestern 30 Kilometer entfernt gab es keinen freien Campingplatz und hier stehen wir mit Blick auf die Dordogne auf einem wunderschönen Platz. Breite Zufahrt, große Plätze, kleine Snack Bar, Spielplatz, Pool und Zugang zum Baden in der Dordogne. Es ist total ruhig und entspannt 😎. Leider lässt uns die Sonne etwas im Stich, aber noch regnet es wenigstens nicht. Mal schauen, vielleicht verlängern wir hier noch einen Tag 😬.


4. August 2021

Da es heute Vormittag geregnet hat, sind wir doch ein Stückchen weitergefahren und haben sofort Stop gemacht als die Sonne 🌞 wieder da war 😎. Zufällig an dem Platz auf dem wir vor Jahren schon mal waren, ich aber nicht mehr wusste wie er hieß und wo das war 😄. Schöner kleiner, einfacher Campingplatz 🏕 mit Blick auf die Dordogne: "Camping les Batailleurs" (44.85345, -0.03482; Promenade Aurél Dubourdieu, 33350 Castillon-la-Bataille; https://goo.gl/maps/9YAqcUMts9LwMqVm7) Im Sommer bei Sonne herrlich unter Platanen im Schatten gelegen mit einem einfachen Sanitärhaus. Für eine letzte Übernachtung an der Dordogne vor Bordeaux wunderbar geeignet! Die Kids sind schon wieder im Wasser und entdecken „Schätze“ 😆.


5. August 2021

Wir sind heute bei viel Verkehr an Bordeaux vorbeigefahren und sind in Hourtin gelandet. Und zwar auf dem "Camping de la Côte d'Argent" (45.22297, -1.16489; 134 Avenue de la Marine À Contaut, 33990 Hourtin; https://g.page/camping-cote-d-argent?share). Ich dachte der nette Mann will mich am Empfang veräppeln, als er für zwei Nächte knapp 200 💶 wollte 🥴. Und da hab ich mich unterwegs über andere Preise aufgeregt 😅. Naja, man gönnt sich ja sonst nichts! Wir haben schon mal den Wasserpark getestet und Samuel und ich erkunden den Rest. Gibt hier einige deutsche Urlauber und so sieht es aus als ob die Kids hier auch schnell Kontakte knüpfen. Ach ja, Badehosen mussten wir noch kaufen, weil die Mama nur Shorts 🩳 für die Jungs eingepackt hat 😜!

6. August 2021

Der zweite Tag auf diesem ⭐️ ⭐️ ⭐️ ⭐️ ⭐️ Sterne Platz liegt fast hinter uns! Und ich muss sagen, dass ist nicht so meine Art von Urlaub: was eine Action hier, was eine Menschenmasse auf kleinem Raum, was ein Kindergeschrei…. Im Vergleich zu unserem CHM findet hier alles auf viel engerem Raum statt und es wird dennoch insgesamt viel weniger geboten. Mit anderen Worten ich bin doch ganz froh, dass wir morgen nach Monta rüberfahren und den Urlaub nicht hier fortsetzen. Nichtsdestotrotz hatten die Kids hier sehr viel Spaß im Aquapark oder dem Spielplatz. Da alles deutlich kleiner ist, ist hier auch alles super zu Fuß zu erledigen. Das Wetter ist heute sehr angenehm. Die Sonne scheint immer mal zwischen den Wolken durch und es ist nicht zu heiß und nicht zu kalt. Murphy sieht das etwas anderes: ich glaube er vermisst den kühleren Norden 😉.


7. August 2021

Wir haben heute Morgen den Platz in Hourtin verlassen. Es hat geregnet wie Sau und so viel uns der Abschied natürlich noch leichter. Abwassertank entleert, Frischwasser gefüllt und so sind wir für die nächste Zeit bestens vorbereitet. Die 30 Kilometer nach Monta fahren sich schön gemütlich durch die Pinienwälder. Bevor wir auf den Campingplatz "CHM Montalivet" (45.36307, -1.14613; 46 Av. de l'Europe, 33930 Vendays-Montalivet; https://goo.gl/maps/xG6fyhXPshBcouQY9) fahren, geht’s nochmal zum ALDI um die Ecke. Unfassbar was hier los ist….Gegen 13 Uhr erreichen wir den Campingplatz. Parkende Autos stehen den kompletten Zaun des Areals entlang. Wahnsinn! Unser Platz liegt (ungünstig wie erwartet) direkt an der Straße zum Centre. Wenigstens haben wir morgens zum Bäcker jetzt nur 30 Schritte 🤪! So, jetzt erstmal ankommen und mit den Kindern zur Orientierung den Platz abfahren 🚲..

Ach wie ist das schön. Die Kinder spielen ewig auf dem Spielplatz und da irgendwie keiner zum Essen erscheint, entscheide ich mich die Pommes 🍟 einfach zu ihnen zu bringen. Und so gibt’s also das Abendessen auf dem Spielplatz 😁. Danach radeln wir noch zum Strand und erleben bei Ebbe einen herrlichen Sonnenuntergang 🌅. Dieses Jahr gibt es bei unserem Plage nur einen Zugang nach links zum Strand. Außerdem scheint der Flutfaktor im Moment sehr hoch zu sein, denn die Wassergrenze reicht bis zum Dünenrand. Mal schauen die nächsten Tage wie es wird…

8. August 2021

Heute ist Sonntag und das bedeutet, dass heute Markttag in Monta ist. Also machen wir uns nach dem Frühstück auf den Weg zum Markt. Aber vorher genießen wir das lang vermisste super knusprige Butter Croissant 🥐 von unserem Stammbäcker hier: das schmeckt so sensationell, dass alleine schon deswegen der Urlaub sich hier lohnt! Beim Markt ist es zwar sehr voll, aber ich habe es fast noch extremer erwartet. Es riecht wie immer herrlich. Nur schade, dass man durch die Maske 😷 die Salami, den Käse 🧀, die Paella 🥘 , Oliven 🫒, Knoblauch 🧄…..und all die anderen köstlichen Dinge nur halb so gut wahrnimmt. Die Kinder freuen sich jedenfalls am meisten auf ihren Erdbeer-Lassi. Außerdem kaufen wir noch ein Beachball Set, denn das fehlt auf jeden Fall noch. Bilder muss ich dann wohl beim nächsten Markttag nachreichen, denn irgendwie hab ich mich diesmal mehr aufs Durchschlendern konzentriert.

9. August 2021

Gestern Abend waren wir noch am Strand. Ab 19 Uhr ist für Hunde 🐕 der Strand frei zugänglich und die Sonne ☀️ brennt nicht mehr so stark. Unsere neue Strand Zeit 😎! Im Centre war gestern noch eine Live Band auf der Bühne, die ein echt nettes Programm gespielt haben. Dadurch dass wir so nah am Geschehen stehen, konnte ich einfach mal ein bissl die Erwachsenen-Tanz-Party Stimmung 💃🏼 genießen. Der Tag heute fing dagegen stark bewölkt an und so hab ich die Situation genutzt und bin zum Waschsalon gegangen. Alles war voll und man musste seine Wäsche abgeben. Sehr seltsame Situation; ich will mich eigentlich schon selbst um meine Wäsche kümmern. Aber Ich hab ja Vertrauen und es hat alles gut geklappt. Was soll auch schief gehen bei meiner 30 Grad Ansage 😁. Jetzt sitzen wir grad wieder am Strand, genießen die Meerluft und erwarten den Sonnenuntergang. Ach, und Mattis hat sich den Nagel blutig aufgerissen und meine Eltern sind angekommen. Aber dazu dann morgen mehr….

10. August 2021

Was ein tolles Wetter heute: Sonnenschein und blauer Himmel! Also geht es mit den Kindern heute ins Spaßbad mit Rutschen. Aber bevor der Spaß beginnt müssen die Jungs noch ein paar Schwimmzüge 🏊‍♂️ üben, damit das endlich mit dem Schwimmen klappt. Mattis hat heute seine ersten Züge ohne Schwimmhilfe geschafft. Samuel ist da noch weit von entfernt, aber dafür rennt 🏃‍♂️ er jetzt am schnellsten! Heute Abend grillen wir bei meinen Eltern. Die waren das letzten Mal 2019 hier und dementsprechend mussten wir hier erstmal ganz schön Dreck wegmachen. Der salzige Atlantikwind macht dem Material hier doch ganz schön zu schaffen. Das Zelt ist sogar an zwei Stellen eingerissen gewesen.

11. August 2021

Hab ich das hier in meinem Tagebuch schon erwähnt? Das Internet auf dem Platz ist so schlecht 👎, das ist zum Davonlaufen. Und was ich auch nicht verstehe: auch wenn ich wlan ausschalte will man EU Tarif hier leider genauso wenig 😭. Murphy hat heute Nacht zum ersten Mal draußen geschlafen. Er war einfach nicht dazu zu bewegen ins Wohnmobil zu kommen. Ich glaube er genießt nachts die kühle Luft. Am Vormittag waren die Kids heute ganz wild auf Großeltern und haben Opa beim Hecke schneiden geholfen und „Schätze ausgegraben“. Nachmittags war dann so schöner blauer Himmel mit strahlender Sonne, dass wir einen Strandtag gemacht haben. Der Strand war schön breit bei Ebbe und die Flut kam dann über Nachmittag und hat eine Strandburg 🏰 nach der anderen zerstört. Ich fall hier übrigens echt abends um 22 Uhr ins Bett und bin von der Sonne echt geschafft. Ich hab keinen Plan wie andere Familien das hier machen, die mit ihren Kids bis 0:00 Uhr über den Platz unterwegs sind……

12. August 2021

🎶 36 Grad und es wird noch heißer…. 🎵 ja meine Güte was ist denn hier los!? Murphy ist völlig fertig: ich glaub der vermisst den Skandinavischen Sommer noch mehr als ich 😅! Also heute einfach abhängen. Und…, naja OK, den Kids zuliebe ins Schwimmbad. Mattis schwimmt jetzt 🏊 komplett ohne Schwimmhilfe. Heute waren wir hier nicht im Spaßbad, sondern im Bad mit 1.70 Tiefe und richtigen Bahnen. Schön ist auch, dass das Becken überdacht ist, die Sonne nicht so knallt und trotzdem noch gut Luft durchweht. Finja ist 10 komplette Bahnen geschwommen! Da muss sich Mama ganz schön anstrengen, wenn sie kommt um da mitzuhalten 😛! Heute Abend geht’s zum Hähnchen 🍗 essen zum Opa, hmmm 😋.

14. August 2021

Wir genießen weiter den ununterbrochenen Sonnenschein. Am Vormittag sind die Kids gerne mal bei den Großeltern hören Kinderlieder und malen. Nachmittags geht es für uns ins Schwimmbad oder an den Strand. Ich arbeite noch daran, dass sie vielleicht mal ein Animationsprogramm mitmachen: gibt hier für die Altersgruppe so viele Sportmöglichkeiten oder auch das Künstlerdorf. Heute war es so warm, dass wir ans Meer 🌊 sind. Heute haben sie auch mal die Neopren Anzüge angehabt; mich beruhigt es, dass sie nicht ganz so viel Sonne abkriegen. Und sie waren überhaupt nicht mehr aus dem Wasser zu kriegen. Die komplette Zeit (4 Stunden) haben sie bei Ebbe nur in den Prielen gesessen. Ich lag bei einigen Bekannten von früher, die auch immer noch hier Urlaub machen und mittlerweile auch, zumindest teilweise, Kinder haben. Leider kann ich hier keine Bilder machen im Sommer und so muss die Erinnerung langen. Heute Abend haben wir im Centre gegessen und machen uns dann für das Open Air Kino fertig.

18. August 2021

Endlich bin ich (Caro) auch wieder dabei. Nach einer schier endlosen Zugfahrt mit wie immer recht abenteuerlichem Umsteigen in Paris komme ich in Soulac sur Mer (https://goo.gl/maps/rBekdLukuvgzE59p9) am Bahnhof an. Thomas holt mich ab und wir erledigen direkt nochmal den Wocheneinkauf… wo wir schonmal hier sind. Jetzt bin ich aber echt froh, dass ich meine Mäuse wieder hab.🥰

19. August 2021

Hier an unserem neuen Platz stehen wir wie im Paradies. Man hat direkt vor der Haustür den Wald mit dem Gassi-Weg, mit Kletterbäumen und Geheimverstecken, wilden Tieren und den direkten Weg zum Strand mit dem tollsten Blick auf den Sonnenuntergang, den man sich vorstellen kann. Für die Mäuse haben wir heute das Zelt aufgebaut, nachdem sie es sich so lang gewünscht haben, ist es heute endlich so weit. Mal sehen, wie das klappt. 😉

20. August 2021

Zum Sonnenuntergang zieht es uns wieder an den Strand… Murphy genießt die Gassirunde abends zum Meer genauso wie wir… Es hat einfach etwas besonderes, wenn die Sonne langsam hinter dem Horizont versinkt. Am schönsten sind die Spaziergänge bei Ebbe, wenn das Wasser sich langsam immer weiter zurückzieht und die Sandbänke freigibt, auf denen es sich so herrlich laufen lässt.

21. August 2021 Heute haben wir es endlich geschafft die Hängematte zu spannen… von vom Mittagsschläfchen bis zur Familien-Kuschelparty ist da alles möglich. Wir verbringen den restlichen Tag am Wohnmobil und spielen… auf die eine oder andere Weise. Abends verwöhnen wir uns noch mit Pizza und gehen ins Open Air Kino zu Aladin.🧞‍♂️Schön war’s! So lässt es sich aushalten!

22. August 2021

Sonntag ist Markttag! Wir radeln nach Monta und beginnen den Einkaufsbummel mit dem obligatorischen Lassi an unserem Lieblingsstand! „Trois Lassi fraise s‘il vous plaît.“ Samuel investiert sein Urlaubstaschengeld und kauft sich eine Schlange… Es gibt hier so viele leckere und tolle Sachen, da könnte man fast alles kaufen… Am Ende belassen wir es aber bei ein bisschen Obst und Gemüse und einem Windspiel für unsere Terrasse zu Hause. Aber der nächste Sonntag kommt bestimmt… Zum Abendessen sind wir heute bei Oma und Opa eingeladen… es gibt leckere Ente mit Kartoffeln und Bohnen.

23. August 2021

So bin langsam bin ich richtig im Urlaubsmodus. Ausschlafen, draußen frühstücken, und dann erstmal Füße hochlegen. Die Kinder machen sich auf den Weg zu ihren Freunden oder wir kuscheln und lesen dabei. Thomas und ich radeln noch ins Centre und kaufen die Zutaten für unser Mittagessen. Unfassbar leckere Nudeln mit Soße!! Nachmittags sind die Kinder teilweise unterwegs, teilweise mit den Freunden bei uns am Platz. Gegen Abend geht’s nochmal zum Auspowern zu den Hüpfburgen. Das Abendessen ist heute ganz französisch Baguette, Käse, Schinken, Salami und für mich ein Gläschen Rotwein. Zum Abschluss eines wirklich entspannten Tages werden wir mit einem tollen Sonnenuntergang belohnt.

24. August 2021

Heute packen wir mal wieder notgedrungen den Grill aus. Das Fleisch muss weg und es schmeckt ja auch einfach herrlich hier… Dazu gibt’s nen schnellen Tomatensalat und Baguette. Finja hält alles als rasende Reporterin fest.

26. August 2021

Die Vormittage verbringen die Kinder mit ihren Freunden auf dem Spielplatz. Wir Erwachsenen haben so auch unsere Ruhephasen und ich komme so endlich mal wieder dazu ein bisschen zu lesen. Mittags snacken wir dann entweder Baguette, Salami, Schinken und Käse und einmal gibt es sogar Pfannkuchen vom Grill.

Zur Happy Hour gönnen Thomas und ich uns einen Burger und einen Cocktail im Gaïa… ohne Kinder.😎

27. August 2021

Heute sind die Freunde schon nach Hause gefahren, wir wissen uns aber trotzdem zu beschäftigen und spielen den ganzen Vormittag Siedler von Catan als Kartenspiel und das Steinchenspiel. Nachmittags geht’s mal wieder ins Schwimmbad. Mattis und Finja schwimmen schon ganz fleißig ihre Bahnen und bei Samuel fehlt noch der letzte Schliff, aber das schaffen wir auch noch. Abends essen wir gemütlich im Centre Pommes und Eis und machen dann noch einen schönen Strandspaziergang.

28. August 2021

Langsam wird das Wetter schon unheimlich… fast 4 Wochen am Stück hat es hier jetzt Sonnenschein und angenehme 25-27 Grad. Wir gehen also mal wieder an den Strand und schwimmen im Meer, springen durch die Wellen und bauen Burgen! Abends gibt’s nen leckeren Wok à la Papa.

29. August 2021

Der Tag heute hat so schön angefangen… gemütliches Frühstück, entspannter Bummel durch das Centre mit Slush Eis. Aber als Thomas den Grill für das Mittagessen vorbereiten wollte, ist er mit dem Schraubenzieher abgerutscht und hat sich an der Hand verletzt. Leider so schwer, dass er nach Lesparre zum Notdienst musste. Dort wurde er mit 5 Stichen genäht…. von einem etwas fragwürdigen Arzt.

30. August 2021 Heute ist entspannen und Postkarten schreiben angesagt. Thomas muss seine Hand schonen und still halten… und wir anderen machen es ganz gemütlich. Abends gehen wir leckere Pizza Essen… die Atmosphäre im Centre ist total schön. Eine Band spielt und es ist so ein richtig schöner Sommerabend.

31. August 2021

Wir können den Urlaub ja nicht vorüber gehen lassen, ohne nochmal durch die Strandpromenade in Monta gebummelt zu sein… also schnappen wir uns trotz verletztem Thomas die Fahrräder und radeln nach Monta. Die Kinder investieren gleich das großzügig aufgestockte Urlaubstaschengeld und ich kaufe auch gleich noch ein bisschen Nippes für zu Hause… ich kann einfach nicht anders… nachmittags bauen wir dann schonmal das Zelt ab und packen ein wenig zusammen, so dass wir - falls der Regen wirklich kommt - schon gerüstet sind.

Heute sind wir etwas später für unseren abendlichen Strandspaziergang. Trotzdem kommen noch rechtzeitig um den Sonnenuntergang zu sehen und Murphy kneippt noch ein bisschen im flachen Wasser…

1. September 2021

Die letzten Vormittage verbringen wir im Künstlerdorf, bei leider wenig motivierten Mitarbeitern. Sind sind aber zwischen dem Vormittagsnickerchen und dem Mittagsschlaf zumindest bereit uns die Materialien hinzustellen.

Die Kinder basteln Armbänder, batiken T-Shirts und bemalen Tannenzapfen und Steine. Wenn es nach Finja ginge, würden wir dort den ganzen Tag verbringen… 😉


3. September 2021

Jetzt ist er doch da… der letzte Abend. Wir bereiten alles für die Abfahrt vor und gehen zum Abschluss alle zusammen nochmal im Gaïa essen. Danach spazieren wir am Strand zurück zu unserem Platz. Die ganze Zeit hab ich mich gewundert, dass wir am Strand keine Krabben oder Fische gesehen haben… aber heute, waren sie dann doch da. Ein Schwarm kleiner Fische und sogar ein Seestern, den Finja gleich wieder ins Meer befördert hat.


4. September 2021

Auf der Straße nach Le Verdon (https://goo.gl/maps/PcWWuyUbyrqjEsNJ7)… diesmal nehmen wir die Fähre nach Royan (https://goo.gl/maps/srTuT14mhMgDVYPq8) und sparen uns den Schlenker um Bordeaux… wir freuen uns schon auf den nächsten Halt.

Auf unserem Heimweg machen wir Station am Schloß Brissac (https://goo.gl/maps/3ubAsJa7MeXSxrgV7), seit 1502 Wohnsitz der Herzöge von Brissac. Da das Schloß von der Familie des Herzogs bewohnt wird, ist nur ein Teil davon zu besichtigen. Man beginnt im Großen Salon und wird über das Speisezimmer und die 32 m lange „Große Gallerie“, den Ballsaal des Schlosses, in das Zimmer des Königs geführt, in dem schon Louis XIII. genächtigt hat. Beeindruckend sind die kunstvoll verzierten Deckenbalken und die vielen gut erhaltenen Wandteppiche und Gemälde. Im zweiten Stock befindet sich ein Theater, dass von einer Herzogin von Brissac Anfang des 20. Jahrhunderts für Konzerte und Musikfestivals genutzt wurde. Die Besichtigung endet im Weinkeller der Familie, wo man eine Kostprobe des Weins aus dem schlosseigenen Weingut erhält. Ich habe mir mal ein Fläschchen gegönnt. Wer noch Zeit hat, kann durch den Garten zum Mausoleum oder zur Pont Rouge spazieren, bei uns hat das Wetter aber leider nicht ganz mitgespielt.

Nach der Schlossbesichtigung fahren wir ein paar Kilometer weiter entlang der Loire und landen auf dem Campingplatz "Camping Municipal du Port Saint Maur"(47.39338, -0.27381; 49250, La Ménitré; https://goo.gl/maps/WYfgrBh3QXnZEDtAA) . Wir haben den letzten Platz in der ersten Reihe mit Blick auf die Loire ergattert. Wie fast alle Municipal Plätze ist auch dieser Campingplatz recht einfach, hat aber alles was man braucht - außer einem Spielplatz. Den finden wir aber bei unserem Spaziergang nur ein paar Meter weiter außerhalb des Platzes auf einer Art Festwiese. Die Kinder haben Spaß auf Rutsche, Schaukeln, Kletterturm und Seilbahn und Thomas und ich entspannen bei einem Getränk in der "Strandbar".


5. September 2021

Der trockene Sommer und das gute Wetter haben ihre Spuren hinterlassen. Von der Loire ist stellenweise nicht mehr übrig als eine große Pfütze.

Heutiges Ziel ist das Festungsschloss Saumur (https://g.page/chateaudesuamurofficiel?share), dass im Jahr 962 um eine Benediktiner Abtei errichtet wurde. Die Festung diente über die Jahrhunderte als Sitz der Herzöge von Anjou, Residenz der Gouverneure von Saumur, Waffen und Munitionsdepot aber auch als Gefängnis. 1912 wurde das teilweise restaurierte Schloss der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Im ersten Stock befindet sich das Stadtmuseum, eine Mischung aus Unmengen Porzellan und ausgestopften Tieren. Im zweiten Stock findet man das Pferdemuseum mit Reitutensilien aus den letzten Jahrhunderten. Insgesamt waren wir von der Inneneinrichtung etwas enttäuscht. Beeindruckend ist das Schloß hauptsächlich von außen, nicht zuletzt wegen der 12 Meter hohen und über 2 Tonnen schweren vergoldeten Firstspitze, die in den letzten Jahren nach mittelalterlichem Vorbild rekonstruiert wurde. Saumur erinnert mich mit dem Blick auf die Loire und die Altstadt ein wenig an Heidelberg… nur eben in weiß.

Den Rest des Tages verbringen wir auf dem Campingplatz "Camping Municipal de Chouzé" (47.23040, 0.11282; 37140 Chouzé-sur-Loire; https://goo.gl/maps/kYuAagNb9fSFhroU7), erst wird lecker gegrillt und danach geht’s zum Baden, Fischen und Planschen in die Loire. Leider ist uns kein Fisch ins Netz gegangen, aber dafür hat Mattis eine riesige Muschel gefunden. Und es war eine willkommene Abkühlung. Die Loire ist stellenweise auch noch für Boote befahrbar, aber wohl nur, weil streckenweise das Wasser gestaut wird. Die Boote mussten auf Höhe des Campingplatzes immer wenden, weil das Wasser wohl danach nicht mehr tief genug war.


6. September 2021

Unser letztes Schloß an der Loire ist das Château de Langeais (https://goo.gl/maps/RJJkfu8wG2T7gdMq9). Es gibt im 3,5t Zonen Bereich einen Parkplatz für Wohnmobile: 47.32495, 0.40543; https://goo.gl/maps/tGiGvvBNsX3DxCsr9. Mitten in dem kleinen, sehr schönen Städtchen Langeais liegt das aus dem Jahr 994 stammende Schloß. Das Schloß wechselte im Laufe der Jahrhunderte immer wieder den Besitzer, bis es im Jahr 1428 fast völlig zerstört wurde. 1465 entschied Louis XI. in Langeais ein neues Schloss zu errichten, dass bis 1631 in königlichem Besitz bleibt. Das Schloss Langeais wechselte noch mehrmals den Besitzer, bis Jacques Siegried, ein Industrieller aus dem Elsaß das Schloss im Jahr 1886 kaufte. Mit seiner Leidenschaft für das Mittelalter restaurierte er das Schloss über 20 Jahre und stattete es entsprechend aus. Es stimmt hier mal wieder alles… die Inneneinrichtung vermittelt einen guten Eindruck von der damaligen Zeit und mit gut platzierten Bildschirmen erfährt man etwas über die Geschichte der Exponate.

Hinter dem Schloß befindet sich ein schön angelegter Garten und ein kleiner aber feiner Park.

Hinter dem Garten führt ein Weg in die Parkanlage, wo man so einiges entdecken kann. Trotz des warmen Wetters, ist die Temperatur zwischen den alten Bäumen sehr angenehm. In einer Altlaszeder finden wir ein atemberaubendes Baumhaus, das die Ritter und das Burgfräulein der Familie gleich erkunden. Den Spielplatz lassen wir aber aus, um Murphy nicht so lange im Wohnmobil warten zu lassen.

Da uns der eigentlich geplante Campingplatz mit der Begründung, wir würden mit unserem Doppelachser den (völlig verbrannten) Rasen ruinieren, abgelehnt hat, fahren wir weiter und schauen, wo wir unterkommen. Nach ein paar Kilometern finden wir nahe der N10 einen tollen Campingplatz in einem kleinen Wäldchen mit Spielplatz und Schwimmbad: Le Bois de la Justice, 48.33261, 2.04807; Chem. de Mennessard, 91930 Monnerville; https://g.page/le-bois-de-la-justice?share. Da fiel die Entscheidung nicht schwer, wie der Nachmittag aussehen soll. Das Wasser war zwar echt eisig, aber ein bisschen planschen und tauchen war schon drin.

7. September 2021

Letzter Tag, letzter Platz! An der Mosel verbringen wir auf einem schönen Platz mit Spielplatz unseren letzten Nachmittag: Camping de Villey-le-Sec; 48.65300, 5.99307; 34 Rue de la Gare, 54840 Villey-le-Sec; https://goo.gl/maps/Rtk6N9ga2zBeSgkw6) Das Wetter lässt uns auch hier nicht im Stich und Thomas verwöhnt uns mit fantastischen Spaghetti Bolognese! Was ein Abschluss eines wunderschönen Urlaubs.

71 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Sylt 2021